Deutsch   |   English

Salvador – Praia do Forte – Morro de São Paulo

Salvador - Praia do Forte - Morro de São Paulo

Salvador da Bahia, ehemals Hauptstadt von Brasilien und Zentrum des Sklavenhandels, gehört zu den interessantesten Städten Brasiliens. Die Stadt sprüht vor Lebensfreude und bildet noch heute den kulturellen Mittelpunkt des Landes. Im unteren Teil der Hafenstadt befindet sich der bekannte Mercado Modelo, eine Markthalle mit riesigem Angebot an Kunsthandwerk und Souvenirs. Der öffentliche Personen-Aufzug Elevador Lacerda sowie die unzähligen Kirchen (es sind 323!) schmücken das Stadtbild.

Der Pelourinho in der Oberstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Dieser Altstadt-Bezirk besticht durch die farbenfrohen Renaissance- und Barock-Gebäude. Hunderte von Häusern wurden in den letzten Jahren originalgetreu renoviert. Der Pelourinho zählt zu den schönsten Barockvierteln der Welt und ist eines der beliebtesten Ausgehviertel der Innenstadt. Doch Salvador wäre nicht Salvador ohne Musik! Tanzen liegt im Naturell der Einheimischen, und der Karneval von Salvador gilt unter Brasilianern als einer der besten im ganzen Land.

Panorama-Tour/historisches Zentrum (Schwerpunkt Pelourinho/Mercado Modelo)

(8 Stunden mit oder ohne Mittagessen oder an zwei Tagen je 4 Stunden)

Sie spazieren vom Hotel aus zu Fuss durch die alten, im bekannten Kolonialstil erbauten Strassen. Sie besuchen die Kathedrale, die Kirche des heiligen Franziskus (goldene Kirche) und natürlich den berühmten Pelourinho, der durch die UNESCO als wichtigster kolonialer Komplex aus dem 17. und 18. Jahrhundert ausgezeichnet wurde.

Zudem zeigen wir Ihnen Salvador von der Panoramaseite. Vom oberen Stadtteil haben Sie einen tollen Ausblick auf die unteren Stadtteile und das Meer. Mit dem Fahrstuhl geht es zur Unterstadt zum Mercado Modelo. Dieser Markt ist sehr sehenswert, und man kann herrlich mit den Händlern feilschen.

Von dort aus fahren wir zum Leuchtturm von Barra, wo Sie für einen kurzen Spaziergang um den Leuchtturm anhalten. Auf der Fahrt sehen Sie die bekannte Strasse 2. de Julho, den Campo Grande Platz und das Castro Alves-Theater.

Historische City-Tour (Stadtrundfahrt) durch Salvador

(09:00-12:00, ohne Mahlzeiten)
Auf dieser Stadtrundfahrt erleben Sie während eines halben Tages das historische Salvador, mit Schwerpunkt Pelourinho (Altstadt) und Mercado Modelo.

Vom Hotel aus fahren wir zuerst zum Leuchtturm von Barra und machen einen kurzen Spaziergang rund um den Turm. Anschliessend geht es weiter zur Oberstadt von Salvador. Auf der Fahrt dorthin sieht man die berühmte Strasse „2. de Julho“, den Campo-Grande-Platz und das Castro-Alves-Theater. Vom oberen Stadtteil aus geniessen Sie einen fantastischen Blick über die unteren Stadtteile und das Meer.

Wir spazieren durch die alten, im Kolonialstil erbauten Gassen, besuchen die Kathedrale, die Kirche des heiligen Franziskus (goldene Kirche) und natürlich die Altstadt rund um den Pelourinho. Diese wunderbaren Bauten wurden im 17. und 18. Jahrhundert erstellt und 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Panorama Strandrundfahrt

(09:00-12:00 oder 14:00- 17:00)
Bei dieser Tour zeigen wir Ihnen Salvador von seiner Panorama-Seite. Sie fahren Richtung Unterstadt entlang des Fussballstadions Fonte Nova und des Americo Simas-Tunnels bis zur Festung Monte Serrat und der Halbinsel von Itapagipe. Wir besichtigen die Kirche Nosso Senhor do Bonfim mit ihrem prachtvollen Barock-Stil und dem Seitenflügel mit vielen Votivgaben. Anschliessend fahren wir der Unterstadt entlang bis zum Mercado Modelo. Auf diesem sehenswerten Markt kann man so ziemlich alles kaufen, und es macht Spass, mit den Händlern zu feilschen.

Abendessen und Musik-Show in der Altstadt (Pelourinho)

Geniessen Sie einen schönen Abend in Salvador mit typischem Essen und einer mitreissenden Show!

Das Abendessen bietet eine grosse, leckere Auswahl bahianischer und brasilianischer Spezialitäten. Anschliessend führen erstklassige Tänzer und Musiker authentische afro-brasilianische Tänze (Orixás, Xangó und Maculelê, ein dem Capoeira ähnlicher Kampftanz), Samba de Roda und Capoeira auf. Lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen und verbringen Sie einen wunderbaren Abend in Salvador!

Ganztägige Schoner-Tour zu den Inseln

(08:30 – 18:00)
Verbringen Sie einen erholsamen Sonnentag auf einer erlebnisreichen Schiffstour um Salvador! Von Ihrem Hotel aus begeben Sie sich zum Hafen. Dort gehen Sie an Bord eines Saveiros, eines regional-typischen Bootes. Die Seereise verläuft entlang der Küste Salvadors, und Sie sehen den bekannten Lacerda-Lift, den Mercado Modelo und die São Marcelo-Festung. Bei der Insel Ilha dos Frades haben Sie Gelegenheit zum Baden oder Sonnenbaden. Später setzen Sie zur Halbinsel Itaparica über, wo ein feines Mittagessen und eine Capoeira-Vorführung auf Sie warten.

Stadtrundfahrt mit Jeep und Zug

(08:30-12:30)

Vom Hotel aus fahren wir per Jeep zum Hauptbahnhof, um mit dem einzigen Zug von Salvador durch die Vorstadt-Viertel zu fahren. Anschliessend geht es mit dem Jeep durch die Strassen der am dichtesten bewohnten Stadtviertel bis zum Strand von São Tomé de Paripe. Dort besuchen wir eine der ältesten Kirchen Brasiliens und gönnen uns einen der schönsten Ausblicke über die Allerheiligen-Bucht.

Auf dem Rückweg halten wir am Markt von São Joaquim, wo lebhaftes Treiben herrscht. Die Einheimischen kaufen hier ihr frisches Gemüse, Fleisch und Früchte, im Angebot sind aber auch Körbe, Tontöpfe, kleine Geschenkartikel, Lederwaren, Medizinpflanzen, Gewürze und viele Artikel für die Candomblé-Zeremonie.

Ganztages-Tour Cachoeira

(08:30-17:00)
Nur 110 Kilometer von Salvador entfernt finden Sie am Fluss Paraguaçu die Heldenstadt Cachoeira, die zum berühmtesten kolonialen Baukomplex von Lateinamerika gehört. Kunstgewerbe, Volkskunst und eine besonders gute Küche sind die Highlights dieser einmaligen Stadt.

Auf dem Weg dorthin machen wir Halt in der historischen Stadt Santo Amaro, um die Kathedrale und den grossen Markt zu besichtigen. Dann geht es weiter Richtung Cachoeira. Dort angekommen, besuchen wir die bekannte Zigarrenfabrik Dannemann. Anschliessend geht es weiter zur Fazenda St. Cruz, wo Sie bei einem überwältigenden Ausblick auf Cachoeira Ihr Mittagessen geniessen können. Nach dem Essen machen wir einen Spaziergang durchs Städtchen, bevor es wieder nach Salvador zurück geht.

Tagestour mit dem Jeep

(08:30-18:00)
Ein flotter Jeep, ein Bummelzug, eine Bootsfahrt, schöne Landschaften, Strände, Meer, Urwald, die Menschen, die hier wohnen … all dies gibt es auf diesem einmaligen Ausflug zu erleben.
Vom Hauptbahnhof fahren wir mit dem einzigen Zug in Salvador in die Vorstadts-Viertel. Anschliessend geht es mit dem Jeep durch die Strassen der am dichtesten bewohnten Stadtviertel bis zum Strand von São Tomé de Paripe. Dort besuchen wir eine der ältesten Kirchen Brasiliens und gönnen uns einen der schönsten Ausblicke über die Allerheiligen-Bucht.

Am São Tomé-Strand nehmen wir eins der kleinen Transferboote und fahren auf die paradiesische Insel Ilha de Maré. Dort erfrischen wir uns im Meer, um anschliessend zum winzigen Inseldörfchen zu wandern. Was wir dort zu sehen bekommen? Eine der ältesten Traditionen des Nordostens Brasiliens, nämlich die Klöppelei. Anschliessend bekommen wir ein authentisches, hausgemachtes bahianisches Essen serviert, das hauptsächlich aus verschiedenen Meeresfrüchten zubereitet wird. Nach einer kleinen Siesta fahren wir zurück nach Salvador.

Flora und Fauna

(09:00-17:00)
Zuerst fahren wir zur Lagune von Abaeté um den tollen Anblick der weissen Sanddünen zu geniesen. Unser nächstes Ziel ist der Planeta-Zoo, 10'300 m² voller Pflanzen, tropischer Vögel und verschiedener Säugetiere wie die vom Aussterben bedrohten goldenen Seiden-Äffchen. Viele Tiere bewegen sich frei im Park, Sie können sie also in aller Ruhe und aus nächster Nähe beim Spielen beobachten und füttern.

Dann geht`s weiter zur kleinen Farm Rancho Feliz. Wer Hunger hat, kann sich seinen eigenen Fisch angeln und der Köchin zur Zubereitung übergeben. Wer nicht angeln will, kann sich im Schwimmbad oder bei einem Naturspaziergang durch den Park die Zeit vertreiben. Rückfahrt nach Salvador am späten Nachmittag.

Insel Itaparica und Recôncavo

(08:00-18:00)
Früh am Morgen fahren wir mit dem Schnellboot von Salvador zur Insel Itaparica, quer über die Insel und über die Brücke Ponte de Funil ins Hinterland, um nach Jaguaripe zu gelangen. Dort gibt es ein berühmtes Sklaven-Gefängnis und eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert zu besichtigen.

Nach einer kurzen Fahrt durchs Hinterland erreichen wir Maragojipinho, die Töpferstadt Bahias. Dort sehen wir, wie die Einheimischen aus Lehm wunderschöne Töpfe, Vasen und anderes Kunsthandwerk formen. Anschliessend steht ein ganz besonderer Besuch auf dem Programm: Wir besichtigen in Nazaré das Farinhas eine Fabrik, die Seife und Speiseöl aus Dendê, der Frucht der Ölpalme, herstellt.

Danach geht`s wieder zurück zur Insel Itaparica, wo wir Mittag essen und uns beim Baden erfrischen. Auf dem Weg zum Boot nach Salvador ist der Besuch der Ruine einer Kirche aus dem16. Jahrhundert eingeplant. Wenn Sie Glück haben, können Sie auf dem Weg nach Salvador einen tollen Sonnenuntergang bestaunen.

Mystisches Bahia

(09:00-13:00 oder 14:00-18:00)
Dies ist die ideale Tour für alle, die gerne mehr über die von den Sklaven nach Salvador gebrachte Religion wissen möchten. Zuerst fahren wir zum Dique de Tororó, wo Ihnen der Reiseleiter die Götterfiguren erklärt. Dann besuchen wir das Terreiro Ilê Axé Opô Afonjá, eines der ältesten Kultzentren in Salvador. Es liegt ein einem grossen Garten, in dem sich die Häuser der verschiedenen Götter (man darf sie nur von aussen besichtigen), ein kleines Museum und eine Schule befinden. Beim Rundgang durch das Terreiro bringt Ihnen der Reiseleiter die afro-brasilianische Kultur näher.

Das Volk von Salvador

(09:00-13:00)
Es gibt keinen besseren Weg, ein Volk kennenzulernen, als dorthin zu gehen, wo alle ihre täglichen Einkäufe erledigen. Auf dem grossen Markt von São Joaquim finden Sie alles: Gemüse, Früchte, Keramik, geflochtene Körbe und sogar Kräuter für eine Candomblé-Zeremonie.

Wenn Sie genug gekauft und verhandelt haben, fahren wir durch die Liberdade, ein sehr typisches Quartier mit vielen Läden und Ständen. Zum Schluss besuchen wir die Kinderkrippe Beu Machado. Ein vorbildliches Sozialprojekt, in dem täglich 250 Kinder zwischen 1 und 7 Jahren betreut werden, die Schule besuchen, essen und spielen.

Tradition und moderne Kunst

(09:00-13:00 oder 14:00-18:00)
Bei diesem Ausflug stellen Sie das Programm selbst zusammen. Haben Sie Lust, ein Museum zu besuchen? Dann haben Sie die Wahl zwischen dem Museum für moderne Kunst, dem Museum Carlos Costa Pinto, dem afro-brasilianischen Museum oder dem Museum für Sakralkunst. Sie können aber auch einen einheimischen Künstler in seinem Atelier besuchen und ihm beim Arbeiten mit Holz, Leinwand und Pinsel, Pet-Flaschen oder Kupferdruckplatten zuschauen.

Pelourinho einmal ganz anders

(09:00-13:00 oder 14:00-18:00)
Heute zeigen wir Ihnen einen etwas anderen Pelourinho. Zuerst besuchen wir die ehemalige medizinische Universität, die von Jugendlichen aus armen Familien liebevoll renoviert wurde. Die 100 Schüler werden zwei Jahre lang zu Gipsern, Malern, Schreinern und Restauratoren ausgebildet.

Unser nächstes Ziel ist das Atelier von Roberto Barr mit seinen farbenfrohen Skulpturen aus Pappmaché. Nach einem halbstündigen Spaziergang durch die Altstadt erreichen wir den Ordem Terceira do Carmo, wo wir die berühmte Christus-Statue mit den unzähligen Blutstropfen aus Rubinen bewundern können.

Nach diesem Besuch erfrischen Sie sich in einer typischen Bar bei einem Caipirinha und einer wunderbaren Aussicht auf die Allerheiligenbucht.

Segelboot-Ausflüge

Fahrt zur Ilha da Maré (8 Stunden)

Nach einer circa drei-stündigen Bootsfahrt erreichen Sie die Ilha de Maré, eine kleine Insel, die von Fischern und ihren Familien bewohnt wird. Die Bewohner leben in einfachen Häusern und leben vom Fischfang und vom Klöppeln.

Sie haben genügend Zeit, den Strand zu erkunden und die einfache, aber sehr gute Küche kennenzulernen. Am frühen Nachmittag fahren wir nach Salvador zurück, und mit etwas Glück erleben Sie dabei einen spektakulären Sonnenuntergang.

Fahrt durch die Allerheiligenbucht (8 Stunden)

Gibt es etwas Erholsameres, als in einem Segelboot durchs Wasser zu gleiten und die Aussicht auf die Skyline von Salvador zu geniessen? Zuerst segeln Sie an der Halbinsel Itapagipana vorbei, dann am Hafen, am Elevador Lacerdo und am Leuchtturm von Barra vorbei, der im 16. Jahrhundert zur Verteidigung der Stadt gebaut wurde. Unsere Fahrt endet beim Terminal Maritimo, der nur ein paar Schritte vom Mercado Modelo entfernt ist.

Kurse

Möchten Sie mehr über die afro-brasilianische Kultur erfahren? Wir bieten Ihnen Tanz,- Trommel- und Capoeira-Kurse an. Die Kurse finden in Kleingruppen von 4-15 einheimischen und auswärtigen Schülern statt.

Kochkurs (5-6 Stunden)

Finden Sie heraus, was in einer Moqueca drin ist, dem traditionellen Fischeintopf und Nationalgericht Brasiliens.

Sie gehen mit der Köchin zusammen auf den Markt, um die Zutaten zu kaufen, die Sie anschliessend in ihrer privaten Küche zubereiten. Mit Händen und Füssen kommunizierend (die Köchin spricht nur Portugiesisch ...) lernen Sie die bahianische Kochkunst kennen. Nach getaner Arbeit geniessen Sie das Mittagessen gemeinsam mit der Familie.

Praia do Forte mit Mittagessen (ganzer Tag)

Morgens fahren wir vom Hotel aus 90 km der Küste entlang zur „Linha Verde“ (dem sogenannten Öko- Landstreifen). Nach rund einer Stunde erreichen wir Praia do Forte mit seinen zauberhaften, Kokospalmen-gesäumten Sandstränden. Das einstige Fischerdörfchen hat sich dank der vielen kleinen Gasthäuser, gemütlichen Restaurants, Bars und kleinen Läden in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten Ferienziel entwickelt.

Zuerst besuchen wir die Meeresschildkröten-Schutzstation der offiziellen Umweltschutzorganisation Brasiliens (TAMAR). Anschliessend haben Sie Zeit zum Bummeln und Shoppen. Nach einem typischen Mittagessen fahren wir nach Guarajuba, wo Sie das Strandleben geniessen können. Im Laufe des Nachmittags kehren wir zum Hotel zurück.

Morro de São Paulo

Das Inselparadies Morro de São Paulo liegt im Bundesstaat Bahia auf der Insel Tinharé. Man erreicht es einfach von Salvador oder von Valença aus. Schon bei der Anfahrt bietet „der Morro“ die reinste Postkartenkulisse: Die Ruinen der alten Festung, die Kirche der Mutter Gottes und der Leuchtturm werden von Urwald und dem tiefem Blau von Himmel und Meer umrahmt. Morro verfügt über phantastische, lange, weisse Sandstrände und eine gute touristische Infrastruktur. Hier kann man tauchen, schwimmen, reiten und in Schwimmbecken mit Salzwasser oder Süsswasser-Quellen baden. Vom Aussichtspunkt hat man einen grossartigen Blick auf die spektakuläre Naturkulisse von Morro: eine Reihe von Buchten und Naturbecken mit glasklarem Wasser, in dem die farbenfrohen Korallen schillern.

Die Strände von Morro haben keine Namen, sondern wurden einfach nummeriert: Der erste Strand (Primeira Praia) bietet eine Reihe von Ferienwohnungen und eignet sich gut zum Surfen. Der zweite Strand (Segunda Praia) verwandelt sich bei Ebbe in ein natürliches „Aquarium“, in man sogar ohne Schnorchel die reichhaltige Meeresfauna bestaunen kann. Zahlreiche Strandbuden sind hier von Kokospalmen umgeben und wirken dadurch besonders charmant.

Beim dritten Strand (Terceira Praia) befindet sich die Insel Saudade. Sie gleicht einem tropischen Garten, der mitten im Meer liegt. Vom dritten Strand aus sieht man auch die Insel Caitá, die eine einzige Kokospalme schmückt – ein beliebtes Foto-Motiv! Dieser Strand bietet eine Reihe von Natur-Schwimmbecken, in denen wunderschöne Korallen gedeihen. Der Rest der Küste wird als Vierter Strand (Quarta Praia) bezeichnet. Er zieht sich über zwanzig Kilometer reiner Natur hin und reicht bis zur Insel Boipeba.