Deutsch   |   English

Jericoacoara

Jericoacoara

320 km von Fortaleza entfernt liegt Jericoacoara. Das Örtchen am schönsten Ende der Welt ist bereits legendär und landschaftlich unglaublich beeindruckend. Hier warten 20 Kilometer lange Strände und beeindruckende Dünen auf Sie. Das kleine Städtchen steht seit 1984 unter Naturschutz und konnte sich grösstenteils seinen ursprünglichen Charme bewahren. Nette Restaurants und kleine Bars lassen die Hektik der Grossstädte vergessen und laden zum Seele-Baumeln-Lassen ein. Die bekannten Strand-Buggys sind ein abenteuerliches Freizeitvergnügen, um die hohen Sanddünen und weiten Sandstrände zu befahren – ein absolutes Muss in „Jeri“!

Ausflüge ab Jericoacoara

Lagoa do Paraíso

Fahrzeug: Land Rover
Abfahrt: 09:00 Uhr
Rückkehr: 15:30 Uhr
Strecke: 20 Kilometer

Der Trip von Jericoacoara zur „Paradieslagune“ ist einer der Schönsten in der ganzen Umgebung. Die Fahrt im Land Rover macht riesigen Spass, der See bezaubert mit seinem kristallklaren Wasser und dazu gibt es noch extra gutes, kreatives Essen.

 

Tatajuba

Fahrzeug: Land Rover
Abfahrt: 09:00 Uhr
Rückkehr: 15:30 Uhr
Strecke: 22 Kilometer

Der Ausflug führt von Jericoacoara zuerst nach Guriu, wo wir mit dem Auto auf einem Floss einen kleinen Fluss überqueren. Danach geht die Fahrt weiter nach Tatajuba, mit einem kurzen Halt im „alten” Tatajuba, das vor langer Zeit von Sanddünen verschüttet worden ist. Einer der schönsten Flecken des Nordostens, umgeben von grandiosen Dünen, Palmen und Mangrovenwäldern („Manguesais”). Wir fahren weiter bis zu einem See, wo wir baden und die Spezialitäten der Region kosten, die zum Mittagessen angeboten werden.

 

Barra dos Remedios

Fahrzeug: Land Rover
Abfahrt: 06:00 Uhr
Rückkehr: 17:00 Uhr
Strecke: 80 Kilometer Strand

Der Ausflug beginnt um 6:00 Uhr morgens und führt von Jericoacoara vorbei an Guriu, Tatajuba, den Strand von Imburas bis hin nach Camocim. In einem Hotel direkt am Meer essen wir ein köstliches Frühstück, danach geht unser Abenteuer weiter: vorbei an den Stränden Caraúbas, Maceió, Barrinhas, Xaviers, bis wir an einen der schönsten Küstenorte gelangen: Barra dos Remédios. Dies ist ein wahrhaft paradiesischer Ort, geprägt von wunderschöner Natur, einzigartig durch die Mündung des Flusses Remédios ins Meer. Der Fluss hat seinen Namen (Fluss der Medikamente) erhalten, weil früher darauf Medikamente transportiert wurden. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Jericoacoara.

 

Delta do Parnaíba

Fahrzeug: Land Rover
Abfahrt: 06:00 Uhr
Rückkehr: 17:00 Uhr
Distanz: 3 Stunden Hin- und 3 Stunden Rückfahrt
Ausflug ab mindestens 4 Personen
Mittagessen und Bootsfahrt inklusive

Wir fahren früh morgens um 6:00 Uhr von Jericoacoara Richtung Delta do Parnaíba. Der Fluss Parnaíba, der in der Ebene des „Mangabeiras” entspringt und Wasser aus Maranhão wie auch aus dem Staat Piauí erhält, entzückt mit seiner natürlichen Schönheit. Der Fluss ist 1485 Kilometer lang. Er durchquert eine Region, reich an Bächen und Sumpfgebieten. Im Delta angekommen, steigen wir in ein Boot um und fahren auf einer dreistündigen Tour durch das wunderschöne Delta Parnaíba, das mit 2700 km2 drittgrösste der Welt. (Mittagessen auf der ökologisch geschützten Insel „Canárias”.) Das Delta bildet auf dieser Fläche über 80 Inseln und ist Heimat für unzählige Pflanzen und Tiere. Die Vegetation geht sanft von Mangrovensümpfen in tropischen Regenwald über. Rückkehr nach Jericoacoara.

 

3 - Tagestour „Lençóis Maranhenses”

Fahrzeug: Land Rover
Mind. 2 Personen

Am ersten Tag führt unser Abenteuer von Jericoacoara nach Caburé, einem kleinen Ort zwischen dem atlantischen Ozean und dem Fluss Preguiça, wo wir in einer Pousada (Kategorie: Standard) übernachten.

Am zweiten Tag fahren wir den Fluss Preguiça hinauf bis Barrerinhas, dem Zugang zu den grossen Lencóis Maranhenses, einem beeindruckenden ökologischen Nationalpark. Mit einem offenen Gelände-Fahrzeug („Jardineira”) fahren wir weiter über die Dünen zu den Seen Lagoa Bonita und Lagoa Azul, beides paradiesische Orte, die wir uns nicht einmal im Traum schöner vorstellen könnten. Übernachtung in einer Pousada (Kategorie: Standard) in Barrerinhas.

Am dritten Tag kehren wir zurück nach Jericoacoara oder Fortaleza. Es besteht auch die Möglichkeit die Reise in São Luis zu beenden.

Alle Ausflüge werden in 4x4 Fahrzeugen (z.B. Land Rover) mit maximal 8 Plätzen durchgeführt.